Willkommen beim TC Lautrach
Willkommen beim TC Lautrach

Mitgliederversammlung 2022

Die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Tennisclub Lautrach e.V. findet am Donnerstag, den 02.06.2022, im Clubhaus statt.

Beginn 19:30 Uhr

 

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

 

PS: Für Speis und Trank ist gesorgt.

Aktuelles von der TeG Illerwinkel

Pressebericht 26.05.2022

Man sollte die Spieler nicht zu sehr loben. Konnte der Schreiber vergangene Woche nur von Siegen der Erwachsenenteams berichten, so waren es an diesem Wochenende nur Niederlagen. Na toll. Allerdings waren die Damen spielfrei, sonst hätte es vielleicht besser ausgesehn. Die Herren 1 um Heiko Böck mussten in Babenhausen leider ohne ihre Nummer 1, "Schlumpfi" Maurer, antreten. Dennoch wäre ein Sieg möglich gewesen, doch alle drei Match-Tie-Break gingen verloren, so dass am Ende eine 3:6 Niederlage steht. Schade. Die Herren 2 traten in Woringen mit einer gemischten Mannschaft aus Jugend und Routiniers an. Und beinahe hätte es zum Sieg gerreicht. Aber nur beinahe, im Spielberichtsbogen steht ein 5:4 für Woringen. Aber dennoch, gut gemacht. Die Herren 50 von Nobert Brugger mussten ohne ihren verletzten Top-Star Manze Steinle in Neu-Ulm Ludwigsfeld antreten und hatten keine Chance. Bereits nach den Einzeln war das Spiel entschieden, am Ende hieß es 3:6. Erwähnenswert noch der erstmalige Einsatz von Neu-50er Michael Maurer und Neuzugang Wolfgang Gulde aus Dickeneishausen. Beide haben sich gut geschlagen. Ihre erste Niederlage seit zwei Jahren mussten die Herren 65 um Reinhold Musch hinnehmen. 2:4 ging das Spiel in Altenstadt verloren. Etwas ärgerlich, denn ein Unentschieden hatten die 65er auf dem Schläger. Die Junioren 18 holten in Pfuhl ein 3:3 Unentschieden. Wieder einmal war es Samuel Stich, der mit Siegen im Einzel und Doppel entscheidend zum Punktgewinn beitrug. Prima. Ohne Chance waren die Knaben 15 um Felix Waldmann beim 0:6 gegen Wildpoldsried. Dabei gelang nicht einmal ein Satzgewinn. Genau das Gegenteil vollbrachten die Mädchen 15 von Jasim Bufler. Ohne Satzverlust wurde Babenhausen mit 6:0 geschlagen. Super. Gegen den Tabellenführer, der TeG Oberes Günztal, gelang den Bambini 12 um Annika Brechter ein 3:3 Unentschieden. Gut gemacht. So ist es halt im Sport, mal verliert man und mal gewinnt der Gegner. Also, auf gehts, es kommen auch wieder bessere Tage.

 
Die nächsten Heimspiele:
Fr., 27.05., 16 Uhr, in Lautrach, Knaben 15 gegen TC Buxheim 2
Fr., 27.05., 16 Uhr, in Illerbeuren, Mädchen 15 gegen FC Heimertingen
So., 29.05., 10 Uhr, in Illerbeuren, Damen gegen TG Erkheim 2
Mi., 01.06., 11 Uhr, in Illerbeuren, Herren 65 gegen TS Weißenhorn
 
Die nächsten Auswärtsspiele:
Sa., 28.05., 9 Uhr, Bambini 12 gegen TC Buxheim
So., 29.05., 10 Uhr, Herren 1 gegen TV Boos
So., 29.05., 10 Uhr, Herren 50 gegen TC Mauerstetten

Aktuelles von der TeG Illerwinkel

Pressebericht 19.05.2022

Was ist denn da passiert? Haben sich die Spielerinnen und Spieler der TeG Illerwinkel, der Spielgemeinschaft der Tennisvereine in Illerbeuren und Lautrach, die Worte des Schreibers von vergangener Woche zu Herzen genommen (jetzt gilt es, gut zu trainieren, dann kommen auch die Form und damit die Erfolge)? Scheint so, denn alle fünf Erwachsenenteams haben am Wochenende ihre Spiele gewonnen. Das gab es noch nie bei der TeG! Die Herren 1 um ihre Nummer 1, "Schlumpfi" Maurer, gewannen ihr Spiel gegen Niederrieden nach hartem Kampf knapp mit 5:4. Im zweiten Spiel der zweite Sieg. Super. Die Herren 2 von Tobias Wassermann mussten auf zwei Routiniers zurückgreifen. Uwe Schreiner und Bernd Grauer wurden eingesetzt. Beide gewannen ihre Spiele, beide im Match-Tie-Break. Stark. Am Ende sprang ein 6:3-Sieg in Memmingen am Berg heraus. Die Damen von Lisa Mader schickten eine junge Truppe ins Rennen. Durchschnittsalter 18 Jahre. Ein sehr souveränes 6:3 gegen Benningen stand zu Buche. Gut gemacht. Da mochten auch die Herren 50 um Wolfram Näher und Manfred Steinle nicht zurückstehen. Gegen einen sehr starken Gegner aus Wasserburg gelang der erste Sieg mit 5:4. Prima. Die Herren 65 mit Reinhold Miusch und Hubert Heinle setzten im ersten Spiel ihre Siegesserie vom vergangenen Jahr fort und bezwangen den TC Betzigau mit 4:2. Nicht ganz so erfolgreich waren die Kinder- und Jugendteams. Die Junioren 18 unterlagen der TeG Allgäuer Tor mit 1:5. Lediglich ihre Nummer 1, Samuel Stich, konnte seinen Gegner, der eine deutlich bessere LK aufwies, bezwingen. Stark. Die Knaben 15 um Felix Waldmann unterlagen der TeG Oberes Günztal mit 2:4, wobei beide Doppel verloren gingen. Schade. Besser machten es die Mädchen 15 um Jasmin Bufler. Souverän gewannen sie beim TC Memmingen mit 5:1. Klasse. Also insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende der TeG Illerwinkel. So kann es weiter gehen.

 
Die nächsten Heimspiele:
Fr., 20.05., 16 Uhr, in Lautrach, Knaben 15 gegen SSV Wildpoldsried
Fr., 20.05., 16 Uhr, in Illerbeuren, Mädchen 15 gegen TSV Babenhausen 2
Sa., 21.05., 9 Uhr, in Illerbeuren, Bambini 12 gegen TeG Oberes Günztal
 
Die nächsten Auswärtsspiele:
Sa., 21.05., 9 Uhr, Junioren 18 gegen TSV Pfuhl 2
Sa., 21.05., 14 Uhr, Herren 50 gegen TSF Ludwigsfeld Neu-Ulm
So., 22.05., 10 Uhr, Herren 1 gegen TSV Babenhausen
So., 22.05., 10 Uhr, Herren 2 gegen TV Woringen
Mi., 25.05., 11 Uhr, Herren 65 gegen TC Wertach

Aktuelles von der TeG Illerwinkel

Pressebericht 12.05.2022

Sechs der neun Mannschaften der TeG Illerwinkel, das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine Illerbeuren und Lautrach, waren am ersten Wochenende der Verbandsrunde im Einsatz. Und die Bilanz ist sogar leicht positiv. Drei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden stehen zu Buche. Die Herren 1 von Heiko Böck starteten mit einem schwer erkämpften 6:3-Sieg in Krumbach. Wie eng es war, zeigt die Tatsache, dass sechs der neun Spiele im Match-Tie-Break entschieden wurden. Ebenfalls mit einem 6:3-Sieg gegen den TV Memmingen starteten die Damen um Lisa Mader. Wobei der Sieg doch sehr souverän war. Eine empfindliche und unerwartete Niederlage mussten dagegen die Herren 50 von Norbert Brugger mit dem 2:7 in Krumbach hinnehmen. Lediglich Manze Steinle überzeugte. Da ist noch Luft nach oben. Die Junioren 18 um Luis Dentler spielten 3:3 gegen Mindelheim. Tolles Unentschieden, nachdem man nach den Einzeln bereits 1:3 im Rückstand lag. Gut gemacht. Chancenlos waren die Knaben 15 von Felix Waldmann. Beim 0:6 beim TC Memmingen gelang nicht einmal ein Satzgewinn. Der Gegner war einfach zu stark. Genau umgekehrt lief es bei den Bambini 12 um Annika Brechter. Ohne Satzverlust wurde der TC Wiggensbach mit 6:0 geschlagen. Jetzt gilt es, gut zu trainieren, dann kommen auch die Form und damit die Erfolge.

 
Die nächsten Heimspiele:
Sa., 14.05., 9 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 gegen TeG Allgäuer Tor
Sa., 14.05., 14 Uhr, in Lautrach, Herren 50 gegen TC Wasserburg
So., 15.05., 10 Uhr, in Illerbeuren, Damen gegen TC Benningen 2
So., 15.05., 10 Uhr, in Lautrach, Herren 1 gegen TC Niederrieden

Aktuelles von der TeG Illerwinkel

Pressebericht 05.05.2022

Seit 03. April gibt es keine Corona-Einschränkungen mehr für den Tennissport. Es gelten lediglich noch die Allgemeinen Hygienevorschriften. Somit steht der Durchführung der Verbandsrunde nichts mehr im Wege und die TeG Illerwinkel, das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine aus Illerbeuren und Lautrach, kann in ihre siebte gemeinsame Saison starten. Neun Mannschaften - fünf Erwachsene und vier Kinder- und Jugendteams - haben die beiden Sportwarte für den Spielbetrieb angemeldet. Neu ist noch, dass es auf Grund einer Reform beim BTV (Bayer. Tennisverband) die Bezeichnung Kreisklasse nicht mehr gibt. Der neue Name ist Südliga. Klingt doch gleich viel besser, oder? Das ist aber die einzige Änderung im Spielbetrieb. Nachfolgend die einzelnen Mannschaften. In Klammer die Spielführer/innen und der jeweilige Spielort. Herren 1 (Heiko Böck, Lautrach), Herren 2 (Tobias Wassermann, Illerbeuren), Damen (Lisa Mader, Illerbeuren), Herren 50 (Norbert Brugger, Lautrach), Herrren 65 (Reinhold Musch, Illerbeuren), Junioren 18 (Luis Dentler, Lautrach), Knaben 15 (Felix Waldmann, Lautrach), Mädchen 15 (Jasmin Bufler, Illerbeuren) und Bambini 12 (Annika Brechter, Illerbeuren). Die Verantwortlichen beider Vereine wünschen den Spielerinnen und Spielern, dass sie gesund bleiben und verletzungsfrei durch die Saison kommen. Und natürlich viel Erfolg. Über die Unterstützung zahlreicher Zuschauer würden sich die Aktiven sicherlich sehr freuen.

 
Die ersten Heimspiele:
Sa., 07.05., 9 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 gegen TC Mindelheim
So., 08.05, 10 Uhr, in Illerbeuren, Damen gegen TV Memmingen
Mi., 11.05., 11 Uhr, in Illerbeuren, Herren 65 gegen TC Betzigau

Verbandsrunde 2022

Die TeG Illerwinkel hat zur Verbandsrunde 2022 fünf Erwachsenen-mannschaften und vier Kinder- bzw. Jugendmannschaften gemeldet.

Die Spieltermine sind online (siehe Verbandsrunde)

TeG-Meisterschaft / Clubmeisterschaft 2021

 

Michaela Grund und Heiko Böck gewinnen die 1. TeG-Meisterschaft

Zum ersten Mal hat die TeG Illerwinkel, das ist die Spielgemeinschaft zwischen den Tennisvereinen Illerbeuren und Lautrach, zusammen ein Turnier ausgetragen. 11 Damen und 22 Herren haben sich in die Meldelisten eingetragen und vom 2. August bis 4. September auf den Tennisanlagen in Lautrach und Illerbeuren gespielt. Am vergangenen Samstag fanden nun bei optimalem Tenniswetter die Endspiele statt und es hatten sich zahlreiche Zuschauer von links und rechts der Iller zu den spannenden Finalspielen auf der Tennisanlage in Illerbeuren eingefunden.

 

Die Damen spielten in zwei Gruppen, in denen Michaela Grund und Lea Heuchele als Gruppensiegerinnen hervorgingen. Die jeweils Gruppenzweiten, Regina Maurer und Sanja Schreiner spielten um Platz 3. Sanja, die zum ersten Mal bei einer Damen-VM mitspielte, schlug sich tapfer, musste sich aber der routinierten Regina geschlagen geben. Michaela und Lea spielten im Finale hochklassiges Tennis mit sehenswerten Ballwechseln. Lea machte zu viele eigene Fehler und Michaela dominierte das Spiel. Michaela verwandelte den 1. Matchball zum 6:1 und 6:0, wurde somit TeG-Meisterin und zum 5. Mal Vereinsmeisterin der Tennisabteilung.

 

Die Herrenkonkurrenz spielte in 4 Gruppen. Die beiden spannenden, hart umkämpften Halbfinalbegegnungen wurden am Mittwoch zuvor parallel durchgeführt. Heiko Böck gewann gegen Patrick Mentl 7:6, 6:3 und Manuel Schäfer siegte gegen Oliver Bohr 6:4, 7:6. Das kleine Finale zwischen Patrick und Oliver gewann Patrick mit 6:3 und 6:4. Beim Finale standen sich somit Heiko und Manuel gegenüber. Es war ein interessantes, hochklassiges Spiel,  wo im 1. Satz Heiko stark dominierte und 6:1 gewann. Im 2. Satz wendete sich das Spiel und Manuel führte überlegen mit 5:2. Doch Heiko ließ nicht locker, machte jedes Spiel bis zum Ausgleich, erzwang den Tiebreak, den er für sich entschied und als Sieger vom Platz ging. Heiko Böck ist somit TeG-Meister und zum 6. Mal Vereinsmeister der Tennisabteilung. Manuel Schäfer ist Vereinsmeister des TC Lautrach.

 

Bei der Siegerehrung überreichte Abteilungsleiter Michael Hengler die schönen Pokale an die Sieger und Platzierten. Er bedankte sich bei den Spielern und Organisatoren Manuel Schäfer und Wolfgang Voll für das gute Gelingen des Turniers. Bei den teils sehr spannenden Spielen waren in den  letzten Wochen viele Zuschauer auf den beiden Tennisplätzen in Lautrach und Illerbeuren. Erwähnenswert ist auch, dass die jüngste Spielerin 15 Jahre ist, der älteste Teilnehmer 76 Jahre. Auf jeden Fall war dieses Turnier eine gelungene Sache und soll im nächsten Jahr wieder so stattfinden.

Mitgliederversammlung 2021

Stehend von links: Manuel Kroner (30 Jahre Mitglied), Elke Müller (25 Jahre), Beate und Giovanni Aichele (jeweils 20 Jahre) und Hubert Heinle (Vorsitzender)

 

Wegen der Corona-Pandemie fand die ordentliche Mitgliederversammlung des Tennisclub Lautrach e.V. erst am 05. August statt. Und dann auch noch unter der Woche. Dennoch konnte Vorsitzender Hubert Heinle 23 Mitglieder willkommen heißen. Dabei galt sein besonderer Gruß dem 1. und 3. Bürgermeister der Gemeinde Lautrach, Reinhard Dorn und Kurt Kraus. Ebenso dem Gemeinderat Remigius Riegger. Besonders herzlich begrüßte er auch noch Ehrenmitglied Heinz Kaltenbrunner. Anschließend gedachte die Versammlung der kürzlich verstorbenen Eppaner Freunde Peter Sparer und Günther Spitaler. In seinem Bericht ging Heinle auf die Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Diese waren wegen der Corona-Pandemie sehr eingeschränkt. So fand lediglich das Hausfrauentraining statt. Allerdings mit 13 Mal ein neuer Rekord. Desweiteren fand im September noch das traditionelle Freundschaftstreffen mit den Grönenbachern statt. Alle weiteren sonstigen Aktivitäten, wie z.B. das Nikolauskegeln, fielen der Pandemie zum Opfer. Ansonsten war es ein sehr unfallträchtiges Jahr. Der Biber schlug an der Lautracher Ach neben dem Tennisplatz zu, im Januar fiel ein großer Baum vom Kirchhang auf Platz 4 und zwei Mal fuhr ein Fahrzeug in den Zaun auf Platz 1. Wobei sich beim zweiten Mal der Schädiger bis heute nicht gemeldet hat. Mitte Mai begann dannn der Bau des Allwetterplatzes, was viel Arbeit bedeutete. Einen leichten Mitgliederzugang konnte Heinle verzeichnen. Neumitglieder sind nach wie vor herzlich willkommen und notwendig. Schriftführerin Angelika Heinle verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung. Zwangsläufig kurz fiel der Bericht von Sportwart Manuel Schäfer aus. Die Verbandsrunde des letzten Jahres war ausgefallen, da die TeG Illerwinkel wegen der Pandemie alle Mannschaften vom Spielbetrieb abmeldete. Die diesjährige Verbandsrunde fand etwas verspätet statt und ist deshalb noch nicht ganz beendet. Kassenwart Peter Müller konnte von durchaus erfreulichen Finanzen berichten. Die Kassenprüfer Heinz und Margot Kaltenbrunner bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Hubert Heinle nahm anschließend die Ehrung für langjährige Mitgliedschaften vor: 20 Jahre: Beate, Christoph und Giovanni Aichele, Michaela Graf und Theresa Kramer. 25 Jahre: Elke und Franziska Müller. 30 Jahre: Benjamin Härle und Manuel Kroner. Danach bedankte sich Heinle bei allen, die den Verein in irgendeiner Weise unterstützen. Das sind in erster Linie das Hausfrauenteam, Ute Gregg für die Clubhauspflege, Webmaster Manuel Schäfer (tc-lautrach.de), der Rentnerband (Heinz Kaltenbrunner, Peter Müller, Georg Mulzer, Werner Brüchle, Herbert Rabus und er selbst) für die umfangreichen Arbeiten auf und neben dem Platz. Ganz besonders bedankte sich Heinle bei Bürgermeister Reinhard Dorn. Dieser und die Gemeinde haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Tennisclubs. Sei es der Zuschuss für den Allwetterplatz, die Biberattacke oder der beschädigte Zaun. Die Entlastung und Neuwahlen wurden souverän von Bgm. Reinhard Dorn durchgeführt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Hubert Heinle als Vorsitzender und Angelika Heinle als Schriftführerin. Nachdem Hubert Heinle in zwei Jahren dann 30 Jahre Vorsitzender sein wird, kündigte er an, dann nicht mehr zu kandidieren. In seinem Grußwort zeigte sich der Bürgermeister erfreut über den Kassenstand und den leichten Mitgliederzugang und wünschte dem TCL weiterhin alles Gute. Unter "Wünsche und Anträge" gab es nur eine Anfrage zur Nutzung des Allwetterplatzes. So konnte Vorsitzender Hubert Heinle die harmonisch verlaufene Versammlung nach einer Stunde beenden. In seinem Schlußwort gab er dann der Hoffnung Ausdruck, dass alle gesund bleiben mögen und dass in der restlichen Tennissaison noch ein paar Veranstaltung möglich sein werden.

Aktuelles von der TeG Illerwinkel

Pressebericht 12.08.2021

Die sechste Saison der TeG Illerwinkel, der Spielgemeinschaft der Tennisvereine Illerbeuren und Lautrach, ist zu Ende. Und wie sagte doch Alfons Hörmann, der Präsident des DOSB über sein Olympia-Team: es gab Licht und Schatten. So war es auch bei der TeG mit seinen neun Mannschaften. Eine Meisterschaft, ein Abstieg, alles war geboten. Auffällig in dieser Saison waren die Abmeldungen von Mannschaften sogar während des Spielbetriebes und die vielen Verletzungen. Von Verletzungen blieben auch die TeG-Teams nicht verschont. Die Herren 1 von Heiko Böck hatten, obwohl 46 Spieler auf der Meldeliste standen, mitunter zu kämpfen, um ihre sechs Spieler an Bord zu haben. Erst am letzten Spieltag sicherten sie sich nach einem hart erkämpften 5:4-Sieg gegen die TeG Allgäuer Tor den Klassenerhalt in der Kreisklasse 1. Am Ende belegten sie mit 4:6 Punkten einen guten 4. Platz. Die Damen um Anna Frey setzten überwiegend ihre Juniorinnen bzw. jungen Damen ein. Diese schlugen sich ganz ausgezeichnet, ein toller 3. Platz mit 8:6 Punkten steht zu Buche. Prima. Die Verletzungssorgen setzten auch den Herren 40 von Matthias Knoop schwer zu. Nur das erste Spiel konnte gewonnen werden, am Ende blieb mit 2:10 Punkten nur der letzte Tabellenplatz und somit der Abstieg übrig. Schade. Ganz anderst die Herren 50 von Norbert Brugger. Sie spielten in der Bezriksklasse 1 eine sensationelle Saison. Nur eine Niederlage, 10:2 Punkte, Platz 3, punktgleich mit Meister TC Kempten. Herausragend dabei die beiden Manfreds (Steinle und Karrer), die kein Spiel verloren. Da auch Hubert Heinle auf sechs nur ein Spiel verlor, legten die drei auf den Positionen 4-6 stets die Grundlage für die Siege. Herausragend auch der Zusammenhalt der Truppe, schon fast legendär die Brotzeiten von Pit nach dem Training und das Grillen von Heinz nach den Heimspielen. Noch eins drauf setzten die Herren 65 um Reinhold Musch. Mit den Neuzugängen Hubert Heinle und Peter Müller starteten sie voll durch. Trainingsfleiß und Kameradschaft stimmten, 9:1 Punkte und keine Niederlage bedeuteten am Ende Platz 1 und somit die Meisterschaft. Glückwunsch. Herausragend Reinhold Musch und Georg Mulzer, die kein Spiel verloren. Die Juniorinnen 18 um Lisa Mader verloren drei Spiele mit 2:4. Mit ein bißchen Glück wäre ein besseres Ergebnis als Platz 5 mit 2:8 Punkten möglich gewesen. Eine tolle Saison spielten die Knaben 15 von Jona Grauer. Punktgleich mit Meister Mindelheim, nur einen Matchpunkt schlechter, wurden sie mit 9:3 Punkten Vizemeister. Toll. Überragender Spieler war mit sechs Siegen und ohne Niederlage Samuel Stich. Super. Die Bambini 12 I+ II um Felix Waldmann und Annika Brechter schlugen sich prima. Beide Teams belegten in ihren Gruppen jeweils den 5. Platz mit 5:7 bzw. 4:6 Punkten. Dabei wurden insgesamt 10 Spielerinnen bzw. Spieler eingesetzt. Mit 5 Siegen hat Felix Waldmann die beste Bilanz. Klasse. Die Führung beider Tennisvereine dankt den Spielerinnen und Spielern für ihren gezeigten Einsatz sowie das stets einwandfreie Auftreten auf und neben dem Tennisplatz. Ebenso den Mannschaftsführern für die geleistete, sicherlich nicht immer leichte Arbeit. Und nicht zuletzt bei allen, die in irgendeiner Form zum Gelingen der Verbandsrunde beigetragen haben. Einer Fortsetzung der "TeG Illerwinkel" steht aus Sicht des Schreibers nichts im Wege. Der Zusammenhalt in der TeG wird ohnehin immer besser. Hierzu trägt sicherlich auch die erstmals gerade stattfindende gemeinsame TeG-Vereinsmeisterschaft bei. Eine tolle Sache.

Mitgliederversammlung 2021

Die diesjährige Mitgliederversammlung des TC Lautrach findet am Donnerstag, den 05. August 2021, im Clubhaus statt. Beginn ist um 19 Uhr.

Auf Euer Kommen freut sich die Vorstandschaft.                        

TeG-Meisterschaft / Clubmeisterschaft 2021

Turnier zusammen mit dem TSV Lautrach/Illerbeuren. Gruppenmodus!

Bestplatzierter TCL-Spieler wird TCL-Clubmeister, Gewinner ist TeG-Meister!

 

Auslosung: Montag, 02. August um 20.00 Uhr im Tennisheim Illerbeuren Endspiele: Samstag, 04. September

 

Bitte tragt Euch in die Meldelisten im Tennisheim Illerbeuren oder im Clubhaus Lautrach ein.                     

Endlich ist es soweit!

Platz 1, 2 und 4 sind für den Spielbetrieb geöffnet.

Die Umbauarbeiten von Platz 3 beginnen in Kürze!

Verbandsrunde 2021

Aufgrund der gegenwärtigen Entwicklung der Corona-Pandemie haben die BTV-Gremien entschieden, den Start der Sommerrunde auf den Zeitpunkt ab 01. Juni 2021 (KW 22) zu terminieren.

Von der TeG Illerwinkel wurden für die Verbandsrunde 2021 neun Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet, fünf Mannschaften im Erwachsenenbereich und vier Jugendmannschaften.

Weitere Informationen unter Verbandsrunde (TeG)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Lautrach 2017