Willkommen beim TC Lautrach
Willkommen beim TC Lautrach

Christian Maurer Kreismeister 2019

Nach einer Durststrecke gibt es beim Tennisclub Lautrach wieder einen Kreismeister. Was heißt einen, gleich zwei! Vor zwei Wochen gelang Manuel Schäfer mit seinem TeG-Illerwinkel-Partner Stefan Negele in Legau der Sieg in der Kategorie B im Doppel. Und am vergangenen Wochenende konnte Christian "Schlumpfi" Maurer die ATG-Kreismeisterschaften der Herren 30 gewinnen. Und das gegen sehr starke Konkurrenz. Christian, von allen nur liebevoll Schlumpfi genannt, zeigte sich in sehr guter Form. Druckvolle Grundschläge, ein unangenehmer Rückhand-Slice, Laufstärke und vor allem ein starker erster Aufschlag sind seine Waffen. Und die kamen am Wochenende in Memmingen-Ost sehr gut. Ohne Satzverlust spielte er sich ins Finale. Im übrigen ausnahmslos gegen Spieler der DJK SV Ost Memmingen. Von dort kam auch sein Endspielgegner, Marco Häge. Vor sechs Wochen standen sie sich noch im Verbandsrundenspiel gegenüber. Damals gewann Marco noch ziemlich deutlich. Zeit für die Revanche. In einem ausgeglichenen, hochklassigen Spiel gewann Schlumpfi den ersen Satz mit 6:3. Als es im zweiten Satz 4:4 stand, deutete vieles auf einen Sieg von Schlumpfi hin. Doch dann eine Schrecksekunde. Beim Versuch, einen widerlichen Ball seines Gegners zu erlaufen, knickte er um und landete mit einem Aufschrei im Zaun. Aus der Traum, so schien es. Nach minutenlanger Behandlung durch die medizinische Abteilung ging es dann doch weiter. Doch so ein Vorfall bleibt nicht ohne Wirkung. Schlumpfi produzierte zwei Doppelfehler und wenig später war der zweite Satz mit 4:6 weg. Wieder dachte man, aus der Traum. Doch Schlumpfi packte sein Kämpferherz aus, warf alles in die Waagschale und irgendwie schaffte er es, den Match-Tiebreak mit 10:8 zu gewinnen. Ein toller Erfolg für den sympathischen Sportler, zu dem der gesamte Verein herzlich gratuliert.

 

Links Christian Maurer und rechts seinen Endspielgegner Marco Häge.

Benedikt Schäfer Clubmeister 2019

Es ist eine Krankheit unserer Zeit: Termine, Termine. Niemand hat mehr Zeit. Insofern wird es auch für die Sportwarte der Tennisclubs immer schwieriger, einen Termin für die Vereinsmeisterschaften zu finden, an dem möglichst viele Spielerinnen und Spieler teilnehmen können. Manuel Schäfer gelang es immerhin, ein 8er-Feld für die Herrenkonkurrenz aufzustellen. So fanden sich am vergangenen Wochenende dann die vier gesetzten Spieler im Halbfinale wieder. Dort besiegte Titelverteidiger Benedikt Schäfer Hubert Heinle mit 6:3/6:3. Manuel Schäfer verwies Nachwuchsstar Dominik Maurer doch recht deutlich mit 6:0/6:2 in die Schranken. Im Endspiel der Trostrunde gewann Peter Müller in einem dramatischen Match mit 6:0/6:7/11:9 gegen Julian Maurer. Toll, wie sich die Maurer-Buben bei diesen Clubmeisterschaften präsentierten. Weiter so. So kam es im Finale zu einer Neuauflage des letzten Endspiels zwischen den Brüdern Manuel und Benedikt Schäfer. Unter den Augen der leidenden Eltern war Manuel, der sich derzeit in glänzender Verfassung befindet, leicht favorisiert. Dieser Rolle wurde er aber nicht gerecht, seine gefürchtete Vorhand kam einfach zu selten. In einem Match mit einigen spektakulären Ballwechseln war es die starke Rückhand von Benni, die das Spiel dominierte. Und taktisch spielte er sehr clever. So war sein Sieg mit 6:3/6:2 eigentlich nie gefährdet. Damit ging eine Clubmeisterschaft vor zahlreichen Zuschauern zu Ende, die zwar nur eine geringe Teilnehmerzahl hatte, aber dennoch als gelungen bezeichnet werden kann. Und wichtig sind solche Meisterschaften allemal, sowohl aus sportlicher Sicht wie auch für das Vereinsleben.

Altkreis-Doppelmeisterschaften 2019 in Legau

Manuel Schäfer & Stefan Negele Kreismeister Herren B

Matthias Knoop & Mirco Völkl Sieger Trostrunde Herren B

TeG Illerwinkel - Pressebericht 01.08.2019

Die fünfte Saison der TeG Illerwinkel (das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine aus Illerbeuren und Lautrach) ist zu Ende. Und wie in den vier Jahren zuvor hat alles soweit gut funktioniert. Vom sportlichen Bereich her war es eine recht gute Saison. Eine Meisterschaft und einige sehr gute Platzierungen stehen zu Buche. Sorgen bereiteten dabei die aktiven Herren. War man sehr stolz, dass man erstmals drei aktive 6er-Teams melden konnte, zeigte es sich, dass das doch zu euphorisch war. Knackpunkt dabei ist die Tatsache, dass zwischen dem 10. Dezember, das ist der letzte Tag für Mannschaftsan- bzw. abmeldungen und dem Beginn der Punktspiele im Mai fast ein halbes Jahr liegt. Da kann viel passieren. Spieler wechseln noch den Verein, verändern sich beruflich oder halten ganz einfach ihre Zusagen nicht ein. So musste die TeG die Herren 3 um Jakob Müller bereits nach einem Spiel wegen Spieler-mangels vom Spielbetrieb abmelden. Ärgerlich, nicht nur wegen des Bußgeldes von EUR 150. Selbst die Herren 2 von Tobias Wassermann hatten noch personelle Probleme. Mehrmals mussten Juniorenspieler aushelfen. So sprang in der Kreisklasse 2 mit 4:8 Punkten lediglich der 6. Platz heraus. Enttäuschend auch die Herren 1 von Heiko Böck. Hatte man in den vergangenen drei Jahren jeweils die Vizemeisterschaft in der Kreisklasse 1 erringen können, reichte es dieses Mal mit 6:8 Punkten lediglich zu Platz 4. Lag es am fehlenden Trainingseifer? Eigentlich waren es ja die gleichen Spieler wie im Jahr zuvor. Dies wird man analysieren müssen. Sehr zufrieden sein können die Damen von Anna Frey mit ihrem Abschneiden. Da auf Grund von Nachwuchses drei Stammspielerinnen ausfielen, mussten immer wieder sogar Juniorinnen eingesetzt werden. Insofern kann das Team um ihre Spitzenspielerin Yvonne Oexle mit Platz 4 und 8:6 Punkten in der Kreisklasse 1 mehr als zufrieden sein. Zufrieden sein kann auch Matthias Knoop mit seinen Herren 40. Die Neu-40er Jürgen Kaltenbrunner und Markus Heinle zeigten auf den hinteren Positionen gute Leistungen, so dass am Ende mit 4:8 Punkten Platz 5 in der Bezirksklasse 2 heraus sprang. Einen geradezu sensationellen dritten Tabellenplatz erreichten die Herren 50 von Hubert Heinle in der Bezirksklasse 1 mit 6:6 Punkten. Zu diesem Erfolg beigetragen hat Neu-50er Manfred Steinle, der auf Position 2 eine überragende Saison spielte. Dennoch fehlte Anton Reisch nicht nur im sportlichen Bereich. Anton Reisch und Holdi Rottmar fehlten den Herren 65 von Reinholf Musch. Damit war klar, dass es eine schwere Saison werden würde. Als dann auch noch Verletzungen dazu kamen, stand für kurze Zeit sogar die Abmeldung der Mannschaft zur Diskussion. Am Ende muss man mit dem 6. Platz und 3:11 Punkten zufrieden sein. Nicht zufrieden sein wird Jugendleiter Bernd Grauer mit dem Abschneiden seiner beiden Juniorenteams. Beide waren sicherlich überfordert. Die Junioren 18 I von Julian Grauer belegen mit 1:13 Punkten den 8. Tabellenplatz, die Junioren 18 II um Leo Wetzstein mit 3:11 Punkten Platz 7. Wesentlich besser machten es da die Juniorinnen 18 von Lisa Mader. Ungeschlagen errangen sie mit 10:2 Punkten die Vizemeisterschaft. Glückwunsch. Genauso zufrieden können die Knaben 14 von Max Wetzstein sein. Mit 8:4 Punkten erreichten sie Platz 3. Super. Super gilt auch für die Bambini 12 um Svenja Brechter, die selbst eine makellose Bilanz vorweisen kann. Mit 11:1 Punkten erreichte das Team Platz 1 und damit die Meisterschaft. Glückwunsch. Die Führung beider Tennisvereine dankt den Spielerinnen und Spielern für ihren gezeigten Einsatz sowie das stets einwandfreie Auftreten auf und neben dem Tennisplatz. Ebenso den Mannschaftsführern für die geleistete, sicherlich nicht immer leichte Arbeit. Und auch bei Koordinator Manuel Schäfer, der bei den zahlreichen Spielverlegungen im Mai auf Grund des schlechten Wetters außerordentlich gefordert war. Und nicht zuletzt bei allen, die in irgendeiner Form zum Gelingen der Verbandsrunde beigetragen haben. Einer Fortsetzung der "TeG Illerwinkel" steht aus Sicht des Schreibers nichts im Wege.  

Nachtturnier

Am kommenden Samstag, den 27. Juli, findet beim TC Lautrach wieder das allseits beliebte Nachtturnier statt. Beginn ist so gegen 18 Uhr. Ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich. Anmeldung ist nicht erforderlich. Geplant sind verschiedene Gaudispiele. Eingeladen sind alle Mitglieder des TC Lautrach, der Tennisabteilung des TSV Lautrach/Illerbeuren sowie die Spielerinnen und Spieler der TeG Illerwinkel. Quasi als Saisonabschluss. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Fußballer des TSV Lautrach/Illerbeuren sind auch herzlich eingeladen auf einen Abstecher vom Trainingslager. Dass sie Talent fürs Tennis haben, bewiesen sie ja schon beim Sonnwendfeuer. Und das unter erschwerten Bedingungen. Auch Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen.

Altkreis-Doppelmeisterschaften 2019 in Legau

Unser Nachbar, der Tennisclub Legau, feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Vereinsjubiläum. Aus diesem Grund veranstaltet er vom 02.-03.08.19 die Doppelmeisterschaften der Altkreis-Tennis-Gemeinschaft Memmingen. Also, wenn unser "Patenkind" Geburtstag feiert, sollten wir entsprechend dabei sein. Nicht nur am Tresen, insbesondere natürlich auf dem Tennisplatz. Die Vorstandschaft bittet um rege Teilnahme. Die Meldeliste hängt im Clubhaus am Schwarzen Brett. Bitte eintragen. Nach Beendigung der Endspiele am Samstag findet im Clubhaus eine Insel-Party statt. Also, auf geht`s nach Legau!

Clubmeisterschaft 2019

Die diesjährige Clubmeisterschaft der Erwachsenen wurde jetzt offiziell auf das Wochenende 09.-11. August 2019 (Freitag - Sonntag) verschoben. Meldeschluss und Auslosung am Mittwoch, 07. August!

Ausschreibung und Meldeliste werden demnächst ausgehängt!

Über zahlreiche Teilnahme freut sich der Sportwart.

TeG Illerwinkel - Pressebericht 18.07.2019

Die Bambini 12 der TeG Illerwinkel, das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine in Illerbeuren und Lautrach, haben es geschafft. Das Team von Svenja Brechter erreichte im letzten, hart umkämpften Spiel gegen Pfuhl ein 3:3 Unentschieden. Mit 11:1 Punkten sind sie nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft. Das war aber das einzig Erfreuliche von der TeG am vergangenen Wochenende. Ansonsten war es eher rabenschwarz. Insbesondere die Herrenteams schwächeln doch sehr. So mussten die Herren 1 von Heiko Böck bereits ihre vierte Saisonniederlage hinnehmen. 4:5 verloren sie doch überraschend in Ottobeuren und belegen am Ende Platz 4 in der Tabelle. Stark ersatzgeschwächt mussten die Herren 2 in Altusried antreten und hatten mit 0:9 das Nachsehen. Der 6. Platz reicht wahrscheinlich nicht zum Klassenerhalt. Die Herren 40 von Matthias Knoop, der erstmals nach zwei Jahren Verletzungspause wieder spielen konnte, verloren beim Aufsteiger in Mauerstetten mit 2:7 und beenden die Saison auf Platz 5. Die Herren 50 um Hubert Heinle mussten erkennen, dass sie ohne ihre verletzten Spitzenspieler Wolfram Näher und Manfred Steinle nicht Bezirksklasse1-tauglich sind. Selbst beim bislang sieglosen Absteiger Neu-Ulm verlor man mit 2:7. Dennoch, der dritte Platz in der Tabelle ist super. Ein versöhnlicher Saisonabschluss gelang den Herren 65 von Reinhold Musch. Dank der Spitzenspieler Reinhold Musch und Georg Mulzer gelang gegen Senden ein 3:3. In der Abschlusstabelle belegt das in dieser Saison schwer gebeutelte Team Platz 6. Niederlagen mussten die Junioren 18 I von Julian Grauer beim 2:4 in Oberreitnau sowie die Junioren 18 II um Leo Wetzstein mit 0:6 in Durach hinnehmen. Jetzt stehen noch die letzten Spiele an. Auf geht`s.

 
Die letzten Heimspiele:
Sa., 20.07., 9 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 I gegen TC Schwangau
Sa., 20.07., 9 Uhr, in Illerbeuren, Junioren 18 II gegen TC Kempten
So., 21.07., 10 Uhr, in Illerbeuren, Damen gegen TC Sonthofen

TeG Illerwinkel - Pressebericht 11.07.2019

Das vergangene Wochenende war nicht gerade ein Highlight in der Geschichte der TeG Illerwinkel, der Spielgemeinschaft der Tennisvereine aus Illerbeuren und Lautrach. Während die drei Jugendmannschaften ihre Spiele gewannen, mussten die fünf Erwachsenen-Teams zum Teil deftige Niederlagen einstecken. Die Herren 1 von Heiko Böck verloren ihr Spiel beim Tabellenführer TeG Memmingen am Berg mit 1:8. Lediglich Manuel Schäfer stellte seine gute Form unter Beweis und holte den Ehrenpunkt. Die Damen von Anna Frey schlugen sich wacker und gaben sich erst nach hartem Kampf dem TC Legau mit 3:6 geschlagen. Ohne Chance waren die Herren 40 um Matthias Knoop. Sie unterlagen Pfronten mit 2:7. Nicht den Hauch einer Chance hatten die Herren 50 von Hubert Heinle. Beim 0:9 gegen Tabellenführer Sonthofen gelang nicht einmal ein Satzgewinn. Dabei verlor Manze Steinle seine Jungfräulichkeit bei den Herren 50. Erstmals musste er, allerdings nach einem tollen Spiel, eine Niederlage einstecken. Alles hat ein Ende musste auch das Super-Doppel Wolfi Näher/Pit Müller feststellen. Auch sie verloren ihren Nimbus der Unschlagbarkeit. Die Herren 65 von Reinhold Musch verloren gegen Amendingen mit 1:5. Schade, ein Unentschieden wäre drin gewesen. Die Junioren 18 II um Leo Wetzstein erreichten mit dem 5:1 gegen Wildpoldsried ihren ersten Sieg. Super, weiter so. Die Knaben 14 von Max Wetzstein bezwangen die TeG Allgäuer Tor souverän mit 5:1 und liegen weiterhin auf dem 2. Platz. Fünftes Spiel, fünfter Sieg für die Bambini 12 um Svenja Brechter. Nach dem 6:0 gegen Buchloe steht das Team weiterhin auf Platz 1 und steht kurz vor der Meisterschaft. Lasst euch das nicht mehr nehmen!

 

Die nächsten Heimspiele (acht Auswärtsspiele!):

Fr., 12.07., 15 Uhr, in Illerbeuren, Bambini 12 gegen TSV Pfuhl II

(ein Unentschieden reicht zur Meisterschaft)

TeG Illerwinkel - Pressebericht 04.07.2019

Ein ausgeglichenes Wochenende erlebten die Mannschaften der TeG Illerwinkel, das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine Illerbeuren und Lautrach. Sechs Siegen stehen sechs Niederlagen gegenüber. Die Herren 1 von Heiko Böck mussten mit dem 4:5 gegen Benningen ihre zweite Niederlage hinnehmen. Es war hart umkämpft, sechs Spiele wurden erst im Match-Tie-Break entschieden. Überwiegend zu Ungunsten der TeG. Die Herren 2 um Tobias Wassermann mussten stark ersatzgeschwächt antreten und hatten beim 1:8 gegen Krumbach keine Chance. Ebenfalls ihre zweite Saisonniederlage mussten die Damen von Anna Frey beim 4:5 in Weiler hinnehmen. Hauchdünn ging es dabei zu, 1/2 Bälle entschieden das ganze Match. Auch die Herren 40 um Matthias Knoop mussten die zweite Saisonschlappe beim 4:5 gegen Erkheim registrieren. Auch hier ging es ganz, ganz eng her. Die Herren 50 traten ohne ihren Kapitän an. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb gewannen sie nach großem Kampf mit 6:3 in Balzhausen. Damit hat das Team von Hubert Heinle bereits vorzeitig den Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1 gesichert. Glückwunsch. Eigentlich lag bei den Herren 65 wegen personeller Probleme eine Abmeldung im Raum. Doch totgesagte leben länger. Die "Kampfschweine" von Reinhold Musch siegten völlig überraschend mit 5:1 in Weissenhorn. Super. Weiterhin chancenlos sind die Junioren 18 I von Julian Grauer sowie die Junioren 18 II um Leo Wetzstein. Die 1er verloren mit 1:5 gegen die TeG Oberes Günztal, die 2er mit 0:6 gegen Pfronten. Besser machen es die Juniorinnen 18. Mit einem klaren 6:0 gegen Füssen verteidigte das Team von Lisa Mader die Tabellenführung. Prima. Die Knaben 14 von Max Wetzstein bezwangen Legau mit 5:1. Die Bambini 12 um Svenja Brechter waren gleich zwei Mal im Einsatz. Die TeG Allgäuer Tor wurde mit 4:2 geschlagen, Legau mit 5:1. Auch dieses Team steht weiterhin an der Tabellenspitze. Ebenfalls Pirma. Die meisten Teams haben noch zwei Spiele. Auf geht´s.

 

Die nächsten Heimspiele:

Fr., 05.07., 15 Uhr, in Lautrach, Knaben 14 gegen TeG Allgäuer Tor

Sa., 06.07., 13 Uhr, in Illerbeuren, Herren 40 gegen TC Pfronten
Sa., 06.07., 13 Uhr, in Lautrach, Herren 50 gegen TC Sonthofen

TeG Illerwinkel - Pressebericht 27.06.2019

Und da ist sie auch schon vorbei, die Pfingstpause. Man wird sehen, ob die Spielerinnen und Spieler der TeG Illerwinkel, das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine in Illerbeuren und Lautrach, in den letzten Wochen entsprechend trainiert haben. Viel Erfolg beim Endspurt.

 

Die nächsten Heimspiele:

Fr., 28.06., 15 Uhr, in Lautrach, Knaben 14 gegen TC Legau

Sa., 29.06., 9 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 II gegen SC Pfronten

Sa., 29.06., 9 Uhr, in Illerbeuren, Juniorinnen gegen TTC Füssen

Sa., 29.06., 13 Uhr, in Illerbeuren, Herren 40 gegen TG Erkheim

So., 30.06., 10 Uhr, in Lautrach, Herren 2 gegen TC R-W Krumbach 2

So., 30.06., 10 Uhr, in Illerbeuren, Herren 1 gegen TC Benningen

Mi., 03.07., 11 Uhr, in Illerbeuren, Herren 65 gegen SV Amendingen

Grillabend zur Sonnenwende

Am Freitag, den 21. Juni, dem Tag der Sonnenwende, veranstaltet der Tennisclub Lautrach e.V. einen Grillabend mit Sonnwendfeuer auf dem Vereinsgelände. Beginn ist so gegen 19.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach vorbeikommen, gute Laune, Hunger und Durst mitbringen. Wie man hört, wird ein Mitglied anlässlich seines runden Geburstages ein Fäßchen Bier spendieren. Also, auf geht`s. Es wird bestimmt ein netter Abend.

TeG Illerwinkel - Pressebericht 06.06.2019

Die nun anstehende, fast vierwöchige Pfingstpause, gibt Gelegenheit, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Wie erging es den zwölf Mannschaften der TeG Illerwinkel, der Spielgemeinschaft der Tennisvereine Illerbeuren und Lautrach? Der Mai war alles andere als tennisfreundlich. Dauerregen und aufgeweichte Plätze machten den Spielerinnen und Spielern schwer zu schaffen. An ein geregeltes Training war nicht zu denken, zehn Begegnungen mussten verschoben werden. Bleibt nur zu hoffen, dass das jetzt endlich besser wird. Die Herren 1 von Heiko Böck gewannen ihre beiden letzten Begegnungen auch ohne den urlaubenden Schlumpfi souverän mit 7:2 gegen Kottern und 8:1 gegen Wiggensbach. Mit 6:2 Punkten belegt das Team Platz 3. Ebenfalls Platz 3 mit 4:2 Punkten belegen die Herren 2 um Tobias Wassermann. Am Sonntag konnte Krumbach mit 8:1 geschlagen werden. Die Herren 3 von Jakob Müller mussten wegen akutem Spielermangel leider abgemeldet werden. Sehr schade. Ihre erste Niederlage mussten die Damen von Anna Frey ersatzgeschwächt mit 4:5 gegen Kempten hinnehmen. Dennoch belegt die Mannschaft mit 6:2 Punkten derzeit Platz 2. Im Gleichschritt gehen die Herren 40 von Matthias Knoop und die Herren 50 von Hubert Heinle. Beide belegen mit jeweils 4:2 Punkten Platz 3 in ihrer Gruppe. Dabei mussten die 40er in Günzach mit 4:5 die erste Niederlage hinnehmen. Bei den 50ern spielt Neu-50er Manfred Steinle bislang eine überragende Saison, so dass der Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1 fast schon gesichert ist. Dass die Saison für die Herren 65 von Reinhold Musch schwer werden würde, war klar. Jetzt kommen aber auch noch mehrere Verletzungen dazu, so dass der letzte Platz mit 0:6 Punken nicht überrascht. Es wird sogar über eine Abmeldung nachgedacht. Dies sollte aber nur die letzte Möglichkeit sein. Etwas überfordert sind derzeit die Junioren 18 I & II von Julian Grauer und Leo Wetzstein. Beide sind noch ohne Sieg mit nur jeweils einem Unentschieden. Den Kopf nicht hängen lassen, das wird schon. Kämpfen, kämpfen. Ganz anderst die Juniorinnen 18 um Lisa Mader. Noch ungeschlagen liegen sie mit 6:2 Punken auf Platz 1. Super, weiter so. Gut läuft es bei den Knaben 14 von Max Wetzstein. Der 4. Platz mit 4:2 Punken stellt vollauf zufrieden. Als einziges TeG-Team noch ohne Punktverlust - allerdings bei nur zwei ausgetragenen Spielen - sind die Bambini 12 von Svenja Brechter. Mit 4:0 Punkten liegt man auf Platz 2. Insgesamt ist man bei den Verantwortlichen, abgesehen von den Platzproblemen und den Personalschwierigkeiten bei den Herren 3 und Herren 65, mit dem bisherigen Verlauf durchaus zufrieden. Jetzt haben die Spielerinnen und Spieler Gelegenheit, mit entsprechendem Training ihre Form zu verbessern, um dann Ende Juni, ohne irgendwelche Ausreden wegen des schlechten Wetters, voll angreifen zu können.

TeG Illerwinkel - Pressebericht 23.05.2019

Ein vollkommen ausgeglichenes Ergebnis brachte das vergangene Wochenende für die TeG Illerwinkel, der Spielgemeinschaft der Tennisvereine in Illerbeuren und Lautrach. Vier Siege, zwei Unentschieden, vier Niederlagen lautet die Bilanz. Die Herren 1 von Heiko Böck verloren das Derby in Legau doch recht klar gegen einen starken Gegner mit 3:6. Dramatisch verlief die Begegnung der Herren 2 um Tobias Wassermann gegen Kirchheim. 4:2 lag man in Führung, verlor dann noch alle drei Doppel. Das letzte mit 16:18 im Match Tiebreak. Auf Grund von akutem Spielermangel mussten die Herren 3 von Jakob Müller leider abgemeldet werden. 37 Namen stehen auf der Meldeliste. Kaum zu glauben, dass hier keine vollständige Mannschaft möglich ist. Weiterhin an der Tabellenspitze zu finden sind die Damen von Anna Frey. Altusried wurde mit 9:0 abgefertigt. Drei Spiele, drei Siege, keine Fragen. Weiter so. Ebenfalls auf Erfolgskurs sind die Herren 40 um Matthias Knoop. Im zweiten Spiel der zweite Sieg. 7:2 wurde Sigmarszell geschlagen. Auch auf Erfolgskurs befinden sich die Herren 50 von Hubert Heinle. Marktoberdorf konnte mit 6:3 bezwungen werden. Damit ist der Klassenerhalt in der Bezirksklasse 1 fast schon gesichert. Die Junioren 18 I von Julian Grauer unterlagen Memmingen am Berg mit 1:5, die Junioren 18 II um Leo Wetzstein spielten gegen Sonthofen 3:3, ebenso wie die Juniorinnen 18 von Lisa Mader gegen Buchloe. Die Knaben 14 um Max Wetzstein mussten sich Mauerstetten mit 1:5 geschlagen geben, dagegen gewannen die Bambini von Svenja Brechter klar mit 6:0 gegen Heimertingen. Am kommenden langen Wochenende gilt es, vor der Pfingstpause, alles zu geben, um eine möglichst gute Ausgangsposition für die zweite Saisonhälfte zu erreichen.

 

Die nächsten Heimspiele:                                                             

Do., 30.05., 9 Uhr, in Illerbeuren, Bambini gegen TC Krumbach
Do., 30.05., 13 Uhr, in Illerbeuren, Juniorinnen 18 gegen TC Kempten
Do., 30.05., 15 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 II gegen TC Kempten
Sa., 01.06., 9 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 I gegen TeG Allgäuer Tor
So., 02.06., 10 Uhr, in Illerbeuren, Herren 1 gegen TSV Wiggensbach 2
So., 02.06., 15:30 Uhr, in Lautrach, Knaben 14 gegen TV Türkheim
Mi., 05.06., 11 Uhr, in Illerbeuren, Herren 65 gegen TC Gerlenhofen

TeG Illerwinkel - Pressebericht 23.05.2019

Das war ein durchaus erfolgreiches Wochenende für die TeG Illerwinkel (Spielgemeinschaft der Tennisvereine Illerbeuren und Lautrach). Elf Teams gingen an den Start, dabei gab es acht Siege. Das kann sich sehen lassen. Insbesondere im Aktivenbereich waren die Herren 1-3 sowie die Damen äusserst erfolgreich. Und das - wegen des tollen Wetters - praktisch ohne Training. Die Herren 1 um Heiko Böck siegten souverän mit 7:2 im Derby gegen die TeG Allgäuer Tor (Grönenbach / Wolfertschwenden). Die Herren 2 von Tobias Wassermann kehrten mit einem 6:3-Sieg aus Görisried zurück. Und trotz grösster personeller Probleme gelang es Kapitän Jakob Müller sein Team zu einem 7:2-Sieg in Oberreitnau zu führen. Gleich zwei Mal waren die Damen von Anna Frey im Einsatz. Und beide Spiele wurden souverän gewonnen. 7:2 gegen Wiggensbach, 8:1 in Lindenberg. Stark. Ihr erstes Spiel und gleich ein Sieg für die Herren 40 um Matthias Knoop. 7:2 wurde die TeG Allgäuer Tor bezwungen. Auch zwei Mal im Einsatz waren die Herren 50 um Hubert Heinle. Keine Chance beim 1:8 gegen den Aufstiegsfavoriten in Schwabmünchen. In Top-Aufstellung gelang am Sonntag ein 6:3-Sieg gegen Kaufbeuren-Kronenberg. Ihre zweite Niederlage mussten die Herren 65 um Reinhold Musch beim 0:6 gegen Illertissen hinnehmen. Ebenfalls keine Chance hatten die Junioren 18 I um Julian Grauer beim 0:6 in Oberstaufen. Besser machten es die Juniorinnen 18 von Lisa Mader. Sie bezwangen Wiggensbach klar mit 6:0. Die ersten Saisonspiele der Knaben 14 und Bambini 12 sind dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen. Alle anderen Teams sind mehr oder weniger gut in die Saison gestartet. Insbesondere die aktiven Mannschaften Herren 1-3 und Damen waren sehr erfolgreich.

 

Die nächsten Heimspiele:

Fr., 24.05., 15 Uhr, in Illerbeuren, Bambini 12 gegen FC Heimertingen
Sa., 25.05., 9 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 I gegen TeG Memmingen/Berg
Sa., 25.05., 9 Uhr, in Illerbeuren, Junioren 18 II gegen Sonthofen
Sa., 25.05., 13 Uhr, in Lautrach, Herren 50 gegen TSV Marktoberdorf
So., 26.05., 10 Uhr, in Illerbeuren, Damen gegen TSV Altusried
So., 26.05., 10 Uhr, in Lautrach, Herren 2 gegen TC Kirchheim
So., 26.05., 10 Uhr, in Legau, Herren 1, Derby gegen TC Legau

TeG Illerwinkel - Pressebericht 16.05.2019

Am vergangenen Wochenende begann die Verbandsrunde der TeG Illerwinkel (das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine in Illerbeuren und Lautrach). D.h., sie sollte beginnen. Im vergangenen Jahr mit dem super Sommer mussten von 68 Begegnungen gerade mal zwei verschoben werden. Am vergangenen Wochenende mussten von 12 Spielen 10 verschoben werden. Schwerstarbeit für die Mannschaftsführer, einen entsprechenden Ersatztermin zu finden. Wie machte man das früher ohne WhatsApp? So gab es nur zwei Begegnungen. Die Herren 65 von Reinhold Musch machten am Mittwoch den Anfang und verloren ihr Auftaktmatch in Niederrieden mit 1:5. Ohne Georg Menig, Reinhold Rottmar und Anton Reisch wird das eine ganz schwere Saison. Das zweite Match der Junioren 18 II um Leo Wetzstein ging gar mit 0:6 ganz klar beim TC Schwangau verloren. Jetzt kann man nur hoffen, dass das Wetter endlich besser wird und ein geregelten Spiel- und Trainingsbetrieb möglich ist.

 

Die nächsten Heimspiele:
Mi., 15.05., 11 Uhr, in Illerbeuren, Herren 65 gegen TC Illertissen
Sa., 18.05., 9 Uhr, in Lautrach, Junioren 18 II gegen TC Kempten
Sa., 18.05., 9 Uhr, in Illerbeuren, Juniorinnen 18 gegen TSV Wiggensbach
Sa., 18.05., 13 Uhr, in Illerbeuren, Damen gegen TSV Wiggensbach
So., 19.05., 10 Uhr, in Lautrach, Herren 50 gegen TC Kaufbeuren
So., 19.05., 10 Uhr, in Illerbeuren, Herren 1 gegen TeG Allgäuer Tor

TeG Illerwinkel - Pressebericht 02.05.2019

Am kommenden Wochenende beginnt die Tennissaison 2019. Dabei geht die TeG Illerwinkel - das ist die Spielgemeinschaft der Tennisvereine in Illerbeuren und Lautrach - bereits in ihr fünftes Jahr. Die TeG geht dabei mit 12 Mannschaften an den Start. Hier die Teams, in Klammer die Mannschaftsführer und der Spielort:

 

Herren 1 (Heiko Böck / Illerbeuren)

Herren 2 (Tobias Wassermann / Lautrach)

Herren 3 (Jakob Müller / Lautrach)

Damen (Anna Frey / Illerbeuren)

Herren 40 (Matthias Knoop / Illerbeuren)

Herren 50 (Hubert Heinle / Lautrach)

Herren 65 (Reinhold Musch / Illerbeuren)

Junioren 18 I (Julian Grauer / Lautrach)

Junioren 18 II (Leo Wetzstein / Lautrach)

Juniorinnen 18 (Lisa Mader / Illerbeuren)

Knaben 14 (Max Wetzstein / Lautrach)

Bambini 12 (Svenja Brechter / Illerbeuren)

 

Einen schweren Schlag mussten die Herren 50 bzw. 65 hinnehmen. Kürzlich verstarben Holdi Rottmar und Anton Reisch. Sportlich und menschlich ein nicht zu verkraftender Verlust. Die Vorstandschaft beider Vereine wünscht den Spielerinnen und Spielern viel Spaß und Erfolg und vor allem keine Verletzungen. Und über die Unterstützung durch fachkundige Zuschauer freuen sich immer alle.

 

Die ersten Heimspiele:
Mi., 08.05., 11 Uhr, in Illerbeuren, Herren 65 gegen TC Niederrieden
Fr., 10.05., 15 Uhr, in Lautrach, Knaben 14 gegen TV Türkheim
Fr., 10.05., 15 Uhr, in Illerbeuren, Bambini 12 gegen TC Krumbach
Sa., 11.05., 9 Uhr, in Illerbeuren, Juniorinnen 18 gegen TC Kempten
Sa., 11.05., 13 Uhr, in Illerbeuren, Herren 40 gegen TC Oberreitnau
Sa., 11.05., 13 Uhr, in Lautrach, Herren 50 gegen TC Kaufbeuren
So., 12.05., 10 Uhr, in Illerbeuren, Damen gegen TSV Wiggensbach 2
So., 12.05., 10 Uhr, in Lautrach, Herren 2 gegen TC Memmingen 3

Saisoneröffnung und Schnuppertag

Die Tennissaison 2019 wird am Mittwoch, den 01. Mai 2019, offiziell eröffnet. Und zwar mit einem Weißwurst-Frühstück und Tie-Break-Turnier. Beginn ist ab 11 Uhr auf der Anlage im Kirchtal. Gleichzeitig findet ein Schnuppertag für Jung und Alt statt. Wer Interesse am Tennis hat, ist herzlich eingeladen, einfach mal vorbeizuschauen. Bei Weißwurst und/oder Kaffee und Kuchen kann man sich die Anlage anschauen und erste Kontakte knüpfen. Und vielleicht ergibt sich die Gelegenheit, ein paar Schläge zu machen. Also, keine Scheu. Einfach vorbeikommen.

Mitgliederversammlung 2019

Vorsitzender Hubert Heinle konnte 26 Mitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung im Clubhaus des Tennisclub Lautrach willkommen heißen. Dabei galt sein besonderer Gruß Bürgermeister Reinhard Dorn, dem Sektionsleiter Tennis des ESV Eppan/Südtirol, Roland Ghirotto sowie Ehrenmitglied Heinz Kaltenbrunner. Anschließend gedachte die Versammlung der verstorbenen Mitglieder. In seinem Bericht ging Heinle auf die Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Höhepunkte waren der Besuch in Eppan/Südtirol zum 40-jährigen Bestehen der Freundschaft der beiden Tennisvereine, Teilnahme an der Hobbyrunde, ein Sonnwendfeuer, das traditionelle Freundschaftstreffen mit den Tennisfreunden aus Bad Grönenbach sowie ein Schleifchenturnier mit Südtiroler Abend. Das Nikolauskegeln beim Bruckwirt gewannen Margot Kaltenbrunner und Georg Mulzer. Die Mitgliederzahl ist konstant geblieben und beträgt derzeit 107. Neumitglieder sind nach wie vor herzlich willkommen und notwendig. Schriftführerin Angelika Heinle verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung. Ausführlich berichtete Sportwart Manuel Schäfer von den sportlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres. In erster Linie betraf das die Verbandsrunde. In dieser trat man im vierten Jahr in der TeG Illerwinkel an. Das ist die gemeinsame Mannschaft der Tennisvereine in Illerbeuren und Lautrach. Man war mit 11 Mannschaften am Start. Zwar gab es dieses Mal keine Meisterschaft zu feiern, aber dennoch war man mit der Saison sehr zufrieden. Kassenwart Peter Müller konnte von durchaus erfreulichen Finanzen berichten. Die Kassenprüfer Heinz und Margot Kaltenbrunner bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Der Bericht der Jugendwartin Dr. Marion Wetzstein musste entfallen, war aber im Wesentlichen im Bericht des Sportwartes enthalten. Nun wurde die Versammlung zur Aufnahme einer Stärkung in Form einer leckeren Gulaschsuppe, zubereitet von Manuel Schäfer und Angelika Heinle, unterbrochen. Hubert Heinle nahm anschließend folgende Ehrungen vor: 20 Jahre Mitglied: Sven und Patrick Mentl. 25 Jahre: Christopher Heinle, Kurt Kraus, Benedikt, Manuel und Moritz-Andreas Schäfer. 30 Jahre: Florian Härle, Jürgen Kaltenbrunner und Markus Kroner. 40 Jahre: Angelika Heinle und Barbara Schmitt. Danach bedankte sich Heinle bei allen, die den Verein in irgendeiner Weise unterstützen. Das sind in erster Linie das Hausfrauenteam, den Jugendtrainern Christian Maurer und Sven Mentl, Ute Gregg für die Clubhauspflege, Webmaster Manuel Schäfer (tc-lautrach.de), dem technischen Leiter, der sich einfach um alles kümmert, Benedikt Schäfer, der "Rentnerband" (Heinz Kaltenbrunner, Peter Müller, Georg Mulzer, Werner Brüchle und er selbst), für die Arbeiten auf und neben dem Platz, Georg Moosbrugger für das Einheizen des Bullerjan sowie Giovanni Aichele für das Beschaffen der Feuerlöscher. Bgm. Reinhard Dorn dankte er dafür, dass dieser immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Vereins hat. Die Entlastung und Neuwahlen wurden wie immer souverän von Bgm. Reinhard Dorn durchgeführt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Hubert Heinle als Vorsitzender und Angelika Heinle als Schriftführerin. Jugendwartin Dr. Marion Wetzstein stellte sich nicht mehr zur Wahl. Dieses Amt wird jetzt von einem "Team Jugend" geführt. Neu in die Vorstandschaft wurde Christopher Heinle als Beisitzer gewählt. In seinem Grußwort dankte der Bürgermeister den Verantwortlichen für ihre geleistete Arbeit. Er sprach ihnen Mut zu, auch in schwierigen Zeiten für das Tennis, nicht nachzulassen. Unter "Wünsche und Anträge" gab es nichts Wesentliches, so dass Vorsitzender Hubert Heinle die Versammlung, nach einem Ausblick auf die bald beginnende Tennissaison, mit den besten Wünschen für eine gute, verletzungsfreie Saison beenden konnte.

Arbeitseinsatz "Plätze herrichten"

Am kommenden Samstag, den 06. April 2019, treffen wir uns ab 10 Uhr zum Herrichten der Tennisplätze. Die Tennisplätze werden eingeschlämmt und rund ums Clubhaus gibt es  viel zu tun!

Arbeitseinsatz rund ums Clubhaus

Am kommenden Samstag, den 30. März 2019, treffen wir uns ab 14 Uhr zum Herrichten der Tennisplätze. Vor der Tennissaison gibt es viel zu tun und so ist jeder Mann bzw. Frau hilfreich. Rund ums Clubhaus und auf den Plätzen selbst sind diverse Arbeiten zu erledigen.

Mitgliederversammlung 2019

Die diesjährige Mitgliederversammlung des TC Lautrach findet am Samstag, den 30. März 2019, im Clubhaus statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

Auf Euer Kommen freut sich die Vorstandschaft.                        

Verbandsrunde 2019

Spieltermine der einzelnen Mannschaften sind online!

(siehe Verbandsrunde)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Lautrach 2017