Willkommen beim TC Lautrach
Willkommen beim TC Lautrach

Tennisfreundschaft mit dem ASV Eppan seit 1978

Eppan-Treffen 2016

13. - 16. Mai in Montiggl/Eppan (Südtirol)

Ergebnis: 19:13 für Lautrach (Lautrach gewinnt Wanderpokal)

Über die Pfingstfeiertage reiste eine 18-köpfige Abordnung des Tennisclubs Lautrach zu den Freunden nach Eppan in Südtirol. Es war die 57. Begegnung. Eine stolze Zahl. Die Vorfreude wurde allerdings etwas gedämpft durch die Wettervorhersage. Genau zu Pfingsten waren die Eisheiligen angesagt und als bei der Anreise, egal ob über den Fernpass, Brenner oder Reschen Dauerregen herrschte, wurde die Stimmung auch nicht gerade besser. Doch was geschah: kaum trafen die Lautracher in Eppan ein, kam die Sonne zum Vorschein. Und so herrschte an allen Tagen herrlichstes Tennis-wetter. Zwar kein Badewetter, es war etwas kühl, aber die Badekleidung hatte eh niemand eingepackt. So wurden die Montiggler Seen allenfalls zu Fuß umrundet. Zum Sportlichen: TCL-Vorsitzender Hubert Heinle hatte die Lautracher pflichtgemäß in Führung gebracht. Und diese Führung gaben die Gäste die ganzen Tage über nicht ab. So wurde das Länderspiel am Ende mit 19:13 gewonnen und TCL-Sportwart Manuel Schäfer konnte den Pokal aus den Händen von ESV-Vorstand Roland Ghirotto in Empfang nehmen. Nachdem die Lautracher diesen nun drei Mal gewonnnen haben, geht er endgültig in den Besitz des TCL über und wird einen gebührenden Platz im Clubhaus finden. So ging eine wiederum schöne Begegnung viel zu schnell zu Ende und Hubert Heinle sprach noch die Einladung für den Gegenbesuch der Eppaner nächstes Jahr in Lautrach aus.

Eppan-Treffen 2015

24. - 26. Juli in Lautrach

Ergebnis: ohne Wertung

Vom 24.-26. Juli begrüßten wir wieder unsere Eppaner Tennisfreunde auf unsere Tennisanlage. In 37 Jahren Tennisfreundschaft zwischen dem ESV Eppan und dem TCL war es an diesem Wochenende die 56. Begegnung. Leider haben insgesamt nur vier Personen die Reise über den Brenner zu uns nach Lautrach angetreten. Von Seiten des TCL nahmen ca. 10-15 Personen an der Freundschaftsbegegnung teil. Trotz der geringen Teilnehmerzahl entschloss man sich, den Wanderpokal wie gewohnt in Doppel- und Mixed-Partien auszuspielen. Nach Beendigung der Spiele am Sonntag stand es 15:7 für Lautrach. Nachdem der aktuelle Wanderpokal nach 2011 und 2014 nun zum dritten Mal vom TCL gewonnen wurde, ist er nun fest in unseren Besitz übergegangen und es muss für die nächste Freundschaftsbegegnung ein neuer Wanderpokal angeschafft werden. Bei der Siegerehrung, die gleichzeitig auch immer die Verabschiedung der Gäste darstellt, lud ESV-Vorstand Roland Ghirotto die Lautracher Freunde zum Gegenbesuch an Pfingsten 2016 nach Montiggl ein. Für die zukünftigen Freundschafts-begegnungen in Montiggl bzw. Lautrach muss generell überlegt werden, ob das weitere Ausspielen eines Wanderpokals noch sinnvoll ist, nachdem die Zahl der Eppaner Tennisfreunde bei den Freundschaftstreffen immer weniger wird. Bis zur nächsten Begegnung in sechs Wochen werden beide Seiten bestimmt eine Lösung gefunden haben. Auf Seiten des TCL freut man sich jedenfalls schon jetzt auf das baldige Wiedersehen und den Kurzurlaub im schönen Südtirol.

Eppan-Treffen 2014

06. - 09. Juni in Montiggl/Eppan (Südtirol)

Ergebnis: 26:24 für Lautrach

Mit insgesamt 29 Teilnehmern machte man sich am Freitag, den 06. Juni, bei sommerlichen Temperaturen auf die Reise zu den Freunden nach Eppan bzw. Montiggl in Südtirol. In 36 Jahren Tennisfreundschaft zwischen dem ESV Eppan und dem TCL war es an diesem Wochenende die 55. Begegnung. Leider wurde der Wanderpokal vom neuen Sportwart zuerst im Lautracher Clubhaus vergessen, traf dann aber Dank seines Stellvertreters mit zwei Tagen Verspätung in Montiggl ein. Die Turnier-

leiter Roland Ghirotto und Manuel Schäfer beschlossen kurzerhand, dass wegen der großen Hitze keine Einzel, sondern nur Doppel- und Mixed-Partien gespielt werden. Bei idealen Wetter- und Platzbedingungen gingen die Lautracher von Beginn der Wettkämpfe an in Führung. Am Freitag-

abend stand es 4:2 für Lautrach. Ab Samstagmorgen wurde auf den von Peter Sparer perfekt präparierten Plätzen fleißig weitergespielt, wobei die Lautracher den ganzen Tag hinweg immer knapp vorne lagen. So stand es Samstagabend 16:12 für Lautrach. Am Sonntag dann das gleiche Bild wie immer wenn wir in Montiggl zu Gast sind. Einige Spieler konnten aufgrund übermäßigem Rotweingenuss nicht ihr komplettes Potenzial abrufen und die Eppaner zauberten wieder irgendwelche neue Spieler aus dem Hut. Bereits festgelegte Spiel-paarungen standen auf dem Turnier-

plan, man schickte die entsprechenden Spieler zum Umziehen in die Montiggler Katakomben, diese kamen wenig später umgezogen zurück und mit Tennisschläger in der Hand und siehe da, ihre Namen bzw. ganze Begegnungen waren im Turnierplan geändert oder gänzlich verschwunden. Da musste man manchmal echt höllisch aufpassen. So wurde es noch mal eng und Eppan hatte tatsächlich noch die Chance, den Ausgleich zu schaffen. Vor der letzten Mixedbegegnung stand es 25:23 für Lautrach. Nun schickten wir mit Tina und Bippo unsere stärkste und wahrscheinlich auch hübscheste Mixedpaarung ins Rennen. Ich glaube mich erinnern zu können dass Bippo das genauso gesagt hat. Die Begegnung gegen Lotte und Tobi endete mit 1:1 Sätzen, wobei der letzte Satz im Tiebreak entschieden wurde. So lautete das Endergebnis 26:24 für Lautrach. Aufgrund eines Fehlers beim Zusammenrechnen der Ergebnisse ging man zuerst von einem 25:25 Unentschieden aus. Es wäre das Dritte in Folge gewesen. Eine erneute Kontrolle der Ergebnisse bestätigte das 26:24 für die Lautracher Gäste. Endlich wieder ein Sieg für Lautrach. Bei der Siegerehrung, die gleichzeitig auch immer die Verabschiedung der Gäste darstellt, wurde der Wanderpokal an Sportwart Manuel Schäfer überreicht, um diesen wieder mit nach Lautrach zu nehmen. Außerdem lud Vorsitzender Hubert Heinle die Eppaner Freunde zum Gegenbesuch im nächsten Jahr nach Lautrach ein. Nachdem der aktuelle Wanderpokal nun zum dritten Mal vom TCL gewonnen wurde, ist er nun fest in unseren Besitz übergegangen und es muss für die nächste Freundschaftsbegegnung im kommenden Juli ein neuer Wanderpokal angeschafft werden.

Eppan-Treffen 2013

26. - 28. Juli in Lautrach

Ergebnis: 18:18 Unentschieden

Seit 36 Jahren besteht die Tennisfreundschaft zwischen Eppan in Südtirol und Lautrach im Unterallgäu. Und seitdem findet jedes Jahr eine, in den ersten 25 Jahren sogar zwei, Freundschaftsbegegnungen statt. Aber selbst die Älteren können sich nicht erinnern, dass es jemals über drei Tage so heiß war wie am vergangenen Wochenende. Heiß hergegangen ist es schon oft, aber diese Hitze. So waren die Liegestühle im Schatten ebenso begehrt wie der Besuch der Lautracher Ach. Beim TCL hatte man - wegen der fehlenden Brücke über die Ach - kurzerhand eine Behelfsbrücke für den Transport der Lebens-mittel gebaut. Nicht ganz ungefährlich deren Benutzung, ein gebrochener Zehen ist der Beleg dafür. Dies blieb aber die einzige Verletzung über die ganzen Tage.  Vorsichtshalber wurden nur sehr wenige Einzel gespielt. Zumeist nur Doppel und Mixed. Eröffnet wurde die Begegnung zwischen Vorstand Roland Ghirotto und Peter Müller, der den Lautracher Vorstand Hubert Heinle würdig vertrat. Wie immer hatte Peter Startschwierig-keiten, verlor den ersten Satz, konnte dann aber noch - nachdem er auf Betriebstemperatur war - das Unentschieden retten. Und so ging es dann weiter. Die Lautracher waren über die ganze Begegnung nie in Führung. Zumeist lag man im Rückstand oder es stand Unentschieden. Das war aber nicht weiter verwunderlich, denn die Eppaner waren mit einer sehr starken Truppe nach Lautrach gekommen. Als es am Sonntag Nachmittag nach 18 Begegnungen 18:18 stand, hatte bei der Hitze niemand mehr Lust, ein Entscheidungsspiel zu machen. So einigten sich Roland Ghirotto, Hubert Heinle und Sportwart Heinz Kaltenbrunner auf ein Unentschieden. Und dies zum zweiten Mal in Folge. Das gab es auch noch nie. So bleibt der Pokal für ein Jahr in Lautrach, um dann nächstes Jahr, beim Besuch über Pfingsten in Eppan, erneut ausgespielt zu werden. Der Dank aller Teilnehmer galt den TCL-Frauen, allen voran Margot Kaltenbrunner, die die Teilnehmer über das ganze Wochenende bestens verpflegt hatten.

Eppan-Treffen 2012

25. - 28. Mai in Montiggl/Eppan (Südtirol)

Ergebnis: 26:26 Unentschieden

Eppan-Treffen 2011

29. - 31. Juli in Lautrach

Ergebnis: 40:32 für Lautrach

Vielen Dank an Fredy für diesen Artikel!

Was hatten die Lautracher doch für ein Glück mit dem Wetter am Eppan-Wochenende 2011. Am Freitag gegen Abend ein gewaltiger Regenguss, das war`s dann aber. Und so konnten 36 Begegnungen gespielt werden. Nicht auszudenken, wenn es das ganze Wochenende geregnet hätte. Die Freunde aus Eppan waren dieses Mal mit einer neuen Taktik angereist. Bei den Damen setzten sie vornehmlich die Südtiroler Landesmeisterin Lotte Stein ein, die Tante von ATP-Profi Andreas Seppi. Sie allein genügte, um das Damenteam des TCL aufzumischen. Und bei den Herren hatten sie vier junge Burschen dabei. Aber was für welche. Zum Beispiel den elfjährigen Benny Rossi, der eine Woche zuvor noch ein Tennisturnier in Meran in der Konkurrenz der 16-Jährigen gewinnen konnte. Gefühlte 91,4 cm groß (= Netzhöhe), auf gut schwäbisch ein richtiges "Krischbelle". Aber er zeigte, dass Tennis keine Frage der Kraft ist. Und als amtierender Vereinsmeister bei den Erwachsenen zeigte er auch den Lautrachern, wo der "Bartel den Most holt". Insofern schlechte Voraussetzungen für den TCL. So stand es am Samstagabend 28:28. Den Gedanken, den Sieger nun in einem Duell der beiden Vorstände zu ermitteln, lehnten die beiden vehement ab. So wurde am Sonntag weitergespielt. Vorstand Roland Ghirotto schickte seine Spieler um 23 Uhr ins Bett. Gleichlaute Hinweise seines Kollegen Hubert Heinle ignorieren dessen Mitglieder seit vielen Jahren permanent. Nach den ersten Begegnungen am Sonntag stand es dann 32:32. Die Nervosität in beiden Lagern nahm zu. Jetzt griffen die Lautracher tief in die Kiste, boten alles auf, was Rang und Namen hat. So zum Beispiel das Nostalgie-Doppel Georg Menig / Hubert Heinle. Früher schier unbezwingbar hat doch der Zahn der Zeit etwas genagt. Ihre Gegenüber waren etwa 80 Jahre jünger. Doch der Ehrgeiz ist noch genau wie früher. In einem hochklassigen Match holten die beiden Altstars den alles entscheidenden 37. Punkt zum Sieg. Da auch das Spitzendoppel Michael Frick / Jürgen Kaltenbrunner in einem dramatischen Spiel gewinnen konnte, hieß es am Ende 40:32 für den TC Lautrach. Bei der Siegerehrung konnten Sportwart Heinz Kaltenbrunner und Vorstand Hubert Heinle freudestrahlend den Pokal aus der Hand des Eppaner Vorstandes Roland Ghirotto entgegennehmen. Dieser sprach dann die Einladung zum Gegenbesuch an Pfingsten im nächsten Jahr aus. Darauf freut man sich schon heute beim TC Lautrach. Heinle hatte sich noch bei allen, die zum Gelingen dieser freundschaftlichen Begegnung beigetragen haben, herzlich bedankt. Dies gilt in erster Linie den Frauen des TCL, die über drei Tage etwa 50 Teilnehmer und Besucher bestens verköstigt hatten.

 

Also dann bis zum Gegenbesuch im wunderschönen Montiggl 2012!!!

Eppan-Treffen 2010

21. - 24. Mai in Montiggl/Eppan (Südtirol)

Ergebnis: 39:17 für Eppan

Eppan-Treffen 2009

07. - 09. August in Lautrach

Ergebnis: 30:26 für Lautrach (Lautrach gewinnt Wanderpokal)

Eppan-Treffen 2008

09. - 12. Mai in Montiggl/Eppan (Südtirol)

Ergebnis: 56:36 für Eppan

Eppan-Treffen 2007

27. - 29. Juli in Lautrach

Ergebnis: 34:34 Unentschieden

Eppan-Treffen 2006

02. - 05. Juni in Montiggl/Eppan (Südtirol)

Ergebnis: 42:41 für Lautrach

Eppan-Treffen 2005

29. - 31. Juli in Lautrach

Ergebnis: 31:29 für Lautrach

Eppan-Treffen 2004

28. - 31. Mai in Montiggl/Eppan (Südtirol)

Ergebnis: 49:37 für Eppan (Eppan gewinnt Wanderpokal)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC Lautrach 2017